• Do, 22. März 2018, 15:26 Uhr

Wirtschaft 4.0: Innovation an der Gewerblichen Schule Göppingen

Am 20. März 2018 wurde der Laborraum „Green Factory – Labor für Energie- und Gebäudetechnik“ im Rahmen einer Feierstunde offiziell eingeweiht. Herr Ministerialdirektor Michael Kleiner, Amtsleiter des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und Herr Landrat Edgar Wolff gaben den offiziellen Startschuss.

Nachdem klar war, dass dem gemeinsamen Antrag der Gewerblichen Schule Göppingen und dem Schulträger auf einen Zuschuss des Landes Baden-Württemberg vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft stattgegeben wurde, sind bereits im Frühjahr 2016 die Mittel zur Erneuerung der Laboreinrichtungen durch den Verwaltungsausschuss des Landkreises freigegeben worden. Das Land bezuschusste das Labor mit 200.000 Euro, darüber hinaus förderten Unternehmen der regionalen Wirtschaft die Einrichtung mit gut 40.000 Euro. Insgesamt wurden für die Renovierung und insbesondere für die Ausstattung des Labors rund 600.00 Euro aufgebracht.

Nach gut eineinhalbjähriger Planungs- und Umsetzungsphase konnte nun die offizielle Einweihung gefeiert werden. Teile des Labors sind bereits seit Frühjahr 2017 in Betrieb, letzte Ausstattungsmaßnahmen konnten kürzlich abgeschlossen werden. Nachdem im Jahr 2015 die bundesweit erste „Lernfabrik 4.0“ an der Gewerblichen Schule Göppingen in Betrieb ging, kann nun diese Entwicklung mit der „Green Factory – Labor für Energie- und Gebäudetechnik“ für weitere Lernfelder und Ausbildungsberufe fortgesetzt werden. Zum einen knüpft das neue Labor mit den installierten industriellen Komponenten an die bestehende Lernfabrik an, zum anderen sollen in diesem Labor auch hochaktuelle und zukunftsweisende Technologien zur Digitalisierung im Handwerk insbesondere im Bereich „Smart Home“ aufgegriffen und dargestellt werden. Neben den einschlägigen industriellen Ausbildungsberufen liegt hier der Fokus der Schule auch auf den Ausbildungsberufen des Handwerks, vor allem auf den Elektronikern für Energie- und Gebäudetechnik. Darüber hinaus können in diesem neu entstandenen Laborraum auch Unterrichtseinheiten in den Bildungsgängen der Fachschule für Technik und des Technischen Gymnasiums zukunftsweisend umgesetzt werden.

Mit dem nun installierten Energy-Cube als Teil des Labors im Außenbereich mit Kleinwindkraftanlage, Photovoltaik sowie Batterie- und Wechselrichtertechnik kann nun unter anderem die Gewinnung von alternativen und regenerativen Energien dargestellt und über hochwertige Sensoren Maßnahmen zum Energiemonitoring und zur Energieeinsparung gezielt analysiert und durchgeführt werden.

Das neu installierte Labor „Green Factory – Labor für Energie- und Gebäudetechnik“ stellt einen weiteren wichtigen Innovationsschritt in der Aus- und Weiterbildung an der Gewerblichen Schule Göppingen im Zuge der zunehmenden Digitalisierung der Arbeits- und Berufswelt sowohl im handwerklichen als auch im industriellen Umfeld dar.

Bericht der Filstalwelle