• Mi, 11. März 2020, 21:41 Uhr

„… Schnee, Kaiserwetter, Skifahren, gemeinsam auf der Hütte feiern und mindestens eine Note besser im Abi!“ So fasst ein Schüler des Technischen Gymnasiums (TG) das Lernevent „Abivorbereitung im Schnee“ am Ende der 6-tägigen Ausfahrt aller Abiturklassen nach Hirschegg im Kleinwalsertal zusammen.
Das gemeinsame Lernevent im Schnee hat eine jahrzehntelange Tradition am TG und ist Teil des pädagogischen Konzepts der Schule. Für viele Schüler stellt diese Woche den Startschuss für den Endspurt auf die Abi-Vorbereitung dar.
Ebenso wie das Lernevent selbst, hat die Unterbringung im „Schlößle“ umringt von schneebedeckten Bergen und direkt an der Piste gelegen eine lange Tradition. Morgens nach dem üppigen Frühstück bietet die Region rund um die Heubergarena mit Ifen und dem Walmendingerhorn jedmöglichen Fahrspaß für alle Ski- oder Snowboard begeisterten Schüler und Lehrer. Für alle Oberstufler, die nicht auf die Piste wollen, ist auch dieses Jahr wieder ein sportives Alternativprogramm organisiert: Rodeln zusammen mit den Lehrkräften inklusive Höhenweg vom Söllereck nach Riezlern, eine Schneewanderung nach Baad, mit der Ifen-Gondelbahn in die Gipfelregion des Ifen inklusive Rundwanderweg und garantiertem Fernblick oder von der Sonnenalp über den oberen Höhenweg zur Parsennbahn – natürlich mit zünftiger Einkehr im Gasthaus Walserblick – sind dabei nur die Highlights der diesjährigen Ausfahrt.
Am Nachmittag folgt nach Ski- und Sportspaß dann mit freiem Kopf der Lernspaß – und der Spaß beim Lernen ist hier durchaus wörtlich zu nehmen: Trotz hohem organisatorischem Aufwand ist es auch dieses Jahr wieder möglich gewesen, dass Lehrkräfte in allen für das Abitur relevanten Prüfungsfächern vor Ort waren und jeweils ein Lernmodul vor und ein Lernmodul nach dem Abendessen anbieten konnten. Gemeinsam in der Gruppe lernen und betreut durch Fachlehrer sich in die Fragestellungen des Abiturs zu vertiefen, macht in dem urigen Umfeld der Hütte definitiv mehr Spaß als allein daheim zu lernen.
Aber nicht nur Abi-Aufgaben wurden während der Lernfreizeit gelöst – Dieses Jahr haben sich drei Schüler gemeinsam an den Aufgaben zum Bundeswettbewerb Mathematik als 3er-Team erfolgreich versucht und konnten dabei sehr kreative Lösungen zu allen Aufgabenbereichen finden.
Ab 21 Uhr werden dann täglich Bücher und Abiaufgaben gegen Spielkarten und andere gesellige Abendgestaltungsmöglichkeiten eingetauscht.
Auch wenn alle am Ende der Woche ein wenig erschöpft sind, Sport- und Lernspaß gab es wieder reichlich und das Lernevent im Schnee dürfte auch dieses Jahr wieder seinen Beitrag dazu gestiftet haben, dass das Technische Gymnasium Göppingen im jeweiligen Schnitt der Abiturfächer wie gewohnt über dem Landesschnitt liegt.

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Informationen darüber, wie wir Cookies verwenden, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. .

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Informationen darüber, wie wir Cookies verwenden, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen